Anmelden
25.04.2019

Superfinal

Welche Geschichten schreibt der Superfinal 2019?

Vor 8’000 Zuschauern steigt diesen Samstag in der SWISS Arena in Kloten der fünfte Superfinal. Zum ersten Mal stehen sich GC Unihockey und der SV Wiler-Ersigen im alles entscheidenden Finalspiel gegenüber. Ganz anders ist es bei den Frauen: Dort kommt es zum fast schon epischen Duell zwischen Piranha Chur und den Kloten Dietlikon-Jets.

Am Samstag steht die Finalissima im Schweizer Unihockey bevor. Bei den Männern kommt es in der SWISS Arena in Kloten erstmals zur Paarung GC Unihockey gegen den SV Wiler-Ersigen (Anpfiff um 20.15 Uhr). 2005 und 2012 standen sich die beiden in einer Final-Serie gegenüber, welche Wiler jeweils klar gewannen. In das alles entscheidende Finalspiel gehen die Berner ausgeruht, da sie ihre Halbfinal-Serie gegen den Kantonsrivalen und amtierenden Meister Floorball Köniz klar mit 4:1 für sich entscheiden konnten. Die Zürcher hingegen holten erst am Ostermontag das Ticket für den Superfinal. Alligator Malans lieferte ihnen im Halbfinal starken Widerstand und gewann zweimal mit dem Rücken zur Wand. Erst in der «Belle» setzten sich die Zürcher doch noch durch. Der Trainer Luan Misini ist optimistisch für das Finale. Dazu hat er allen Grund, denn immerhin ist sein Team Qualifikations-Sieger und Cupfinalist. «Die Jungs sind unglaublich heiss auf den Sieg - ich persönlich auch.» Mit einem Blick auf den Gegner Wiler-Ersigen fügt er an: «Es gibt nicht viel Raum für Überraschungen, da wir einander extrem gut kennen. Aber in der verbleibenden Zeit versuchen wir etwas Unerwartetes herauszufinden und so dementsprechend die Vorteile auf unsere Seite ziehen zu können.» Es wäre für GC nach 2016 der zweite Schweizer Meistertitel.

Der Gegner SV Wiler-Ersigen strebt bereits den 12. Meistertitel an. Mit einem Sieg wären sie auf Augenhöhe mit Rekordmeister Rot-Weiss Chur. Niemand hat so viel Superfinal-Erfahrung wie die Berner: In drei von vier bisherigen Superfinals war Wiler beteiligt, zweimal verliessen sie das Feld als Sieger (2015, 2017). Die Direktbegegnungen gegen GC in der Qualifikation entschied Wiler für sich (5:3, 6:2). Doch im Cup-Viertelfinal mussten sie eine empfindliche Niederlage einstecken (2:6). Für den Wiler Trainer Thomas Berger spielt die Vergangenheit keine Rolle: «Am Samstag wird es ein neues Spiel geben mit einer neuen Geschichte.» Sieht er einen Vorteil, dass sein Team eine Woche länger Pause hatte? «Nein, denn wir wussten nicht, gegen welches Team wir spielen müssen und konnten uns darum auch erst ab dem Montagabend auf den Final vorbereiten.» Berger ist überzeugt, dass GC sich genügend erholen konnte: «Wir werden auf demselben Energielevel starten.»

Cup-Revanche bei den Frauen?

Viel Spannung verspricht auch die Frauen-Partie (Anpfiff um 16 Uhr) zwischen Piranha Chur und den Kloten-Dietlikon Jets. In allen bisherigen Superfinals standen sich diese beiden Überflieger des Schweizer Frauen-Unihockeys gegenüber. Nur einmal gewannen die Jets (2017), damals noch unter dem Namen UHC Dietlikon. Die Statistik vom Superfinal wollen die Zürcherinnen heuer in ihre Richtung korrigieren. Mut und Wille dazu schöpften sie im Februar im Cupfinal, den sie gegen ihre Widersacherinnen aus dem Bünderland nach einem 0:2-Rückstand mit 4:2 gewannen. «Die Bilder des Cupsieges lassen wir uns gerne vor einem solch wichtigen Spiel noch einmal durch den Kopf gehen. Das sind super Emotionen», sagt die Trainerin der Kloten-Dietlikon Jets, Simone Berner.

In der Qualifikation sprechen aber die Direktbegegnungen für Piranha (5:4, 4:2). Entsprechend selbstbewusst zeigt sich Daniel Darms, der Trainer der Bündnerinnen: «Wir wissen, dass es immer enge Spiele gegen die Jets sind. Jede muss ihr Spiel abrufen können. Wir glauben fest daran, Schweizer Meister zu werden.»

Beide Partien werden live auf SRF zwei übertragen.

27. April 2019
SWISS Arena Kloten

16.00 Uhr Final Frauen
Piranha Chur vs. Kloten-Dietlikon Jets

20.15 Uhr Final Männer
GC Unihockey vs. SV Wiler-Ersigen

 

Visual Superfinal Partien.png

 

Tickets

Fotos: Michael Peter/Hangar

Sponsoren und Partner

Hauptsponsor

Die Mobiliar

Ausrüster

FAT PIPE

Ausrüster

Ochsner Sport

Goldsponsor

Concordia

Silbersponsor

Gast

Silbersponsor

OPACC

Silbersponsor

xtendx

Partner

Faude & Huegenin

Charity Partner

Floorball4all

Medienpartner

unihockey.ch

Mitglied von

swiss olympics

Mitglied von

IFF