Anmelden
09.01.2020

Schweizer Meister fordern finnische Meister

Auf die Schweizer Meister Kloten-Dietlikon Jets und SV Wiler-Ersigen wartet ein Highlight: Am Champions Cup in Ostrava (CZE) messen sie sich am 11. und 12. Januar gegen die Landesmeister aus Schweden, Finnland und Tschechien.

Die Schweizer Teams treffen am Champions Cup im Halbfinal auf die Meister aus Finnland. Am 11. Januar um 10.30 Uhr startet Kloten-Dietlikon Jets gegen SB-Pro in das Turnier. Die Jets holten sich am Wochenende mit zwei deutlichen Siegen gegen Laupen (13:5) in der Meisterschaft und Skorpion Emmental Zollbrück (11:1) im Cup viel Selbstvertrauen. Die Finninnen liegen in der aktuellen Meisterschaft wiederum auf Platz eins, ihnen misslang aber die Hauptprobe am Wochenende: Sie verloren beide Partien im neuen Jahr. SB-Pro war bereits 2019 am internationalen Clubturnier mit dabei und gewann das Spiel um Rang drei gegen Piranha Chur. Nach einem Jahr Unterbruch vertreten nun wieder die Zürcherinnen die Schweiz am Champions Cup, welchen sie bisher zwei Mal gewinnen konnten: 2006/07 und 2007/08.

12. Teilnahme für SV Wiler-Ersigen

Auch der amtierende Schweizer Meister bei den Männern, SV Wiler-Ersigen, konnte den Champions-Cup-Pokal schon einmal in die Höhe stemmen und zwar bei der ersten Teilnahme in der Saison 2004/05. Mittlerweile dürfen die Berner zum 12. Mal antreten. Wollen sie zum vierten Mal in den Final vorstossen, müssen sie im Halbfinal (Samstag, 19.30 Uhr) den Titelverteidiger Classic bezwingen. In der finnischen Meisterschaft hat Classic noch keines der 18 Spiele verloren und ist deshalb an der Tabellenspitze. Wiler liegt in der NLA ebenfalls auf Rang eins, allerdings mit einem Spiel mehr als GC. Das Berner Derby gegen Köniz am Sonntag konnte Wiler in der Verlängerung für sich entscheiden. Die Reise nach Ostrava wird vor allem für Matthias Hofbauer speziell, da der 38-Jährige bereits 2006 am gleichen Ort am Club-Turnier teilnahm und der SV Wiler-Ersigen extrem knapp gegen den späteren Sieger Warberg verlor, sich aber noch Bronze holte. Das Turnier von der Schweiz aus mitverfolgen muss der letztjährige Topscorer und MVP Deny Känzig. Nach einer Handoperation ist er noch nicht bereit für einen Einsatz.

Wehinger/Zurbuchen als Schiedsrichter nominiert

Mit Corina Wehinger und Sandra Zurbuchen sind weitere Schweizer am Champions Cup dabei. Die Unparteiischen wurden zusammen mit drei weiteren Schiedsrichter-Paaren von der IFF für das Turnier aufgeboten.

Alle Spiele werden live auf dem IFF-Youtube-Kanal übertragen. Die Gewinner der beiden Halbfinals qualifizieren sich für den Final am Sonntag, die Verlierer spielen um Platz drei.

Spielplan Samstag, 11. Januar 2020

Frauen:

10.30 Uhr: SB-Pro (FIN) – Kloten-Dietlikon Jets (SUI)

13.30 Uhr: Täby FC (SWE) – Vitkovice (CZE)

Männer:

16.30 Uhr: Storvreta (SWE) – Vitkovice (CZE)

19.30 Uhr: Classic (FIN) – SV Wiler-Ersigen (SUI)

Sonntag, 12. Januar 2020

Frauen:

10.00 Uhr: Spiel um Platz drei

16.00 Uhr: Final

Männer:

13.00 Uhr: Spiel um Platz drei

19.00 Uhr: Final

 

 

Sponsoren und Partner

Hauptsponsor

Die Mobiliar

Ausrüster

FAT PIPE

Ausrüster

Ochsner Sport

Goldsponsor

Concordia

Silbersponsor

Gast

Silbersponsor

Faud & Huguenin

Silbersponsor

OPACC

Silbersponsor

xtendx

Charity Partner

Floorball4all

Medienpartner

unihockey.ch

Mitglied von

swiss olympics

Mitglied von

IFF

Sportförderer

Sport-Toto